Unglaubliche zehn Monate

Aufgrund von Hitze und Schreibunlust nur ein paar Stichpunkte zu unserem jetzt zehn Monate alten Mädchen:

– Sie krabbelt die Treppe komplett selbstständig hoch.

– Sie läuft bis zu 6 Schritte selbstständig auf Papa oder Mama zu. Mehr geht nicht, da sie das Gewicht noch falsch verlagert.

– An den Händen läuft sie, rennt sie, steht sie auf einem Bein, dreht sich. An einer Hand läuft sie auch schon sehr gut.

– Sie steht mit Begeisterung aus ihrem Hochstuhl auf und krabbelt auf den Tisch.

– Sie isst sehr wenig im Moment. Sie stillt viel.

– Sie kann endlich aus Trinklernflaschen und aus dem Becher trinken. Mit Hilfe gut, alleine fast gut.

– Oft kommt sie erst um vier Uhr nachts und will aus dem Gitterbett im Kinderzimmer ins Elternbett umziehen.

– Niemand bringt sie so zum Juchzen wie der große Bruder. Der sagt derzeit immer, wenn er ihr hilft (passiert oft): „Ich bin der tolle Bruder!“ Hm, zu oft gesagt zu ihm?

– Sie steht total auf ihre Zahnbürste. Sie würde sie am liebsten überall mit hinnehmen.

– Sie versucht Sand mit der Schaufel aufzunehmen und in den Eimer zu schütten.

– Wie der Große liebt sie das neue Trampolin und krabbelt gerne darauf herum. Sie liebt auch die Rutsche und die Sandmuschel. Endlich haben wir unseren kleinen Privatspielplatz.

– Sie hat wunderschöne blonde Locken. Sie kräuseln sich hinreißend und erinnern mich so an meine Schwester.

– Die Augen sind dafür dunkler als die des Bruders. Ich sehe hier evtl eine Papaaugenfarbe im Anmarsch.

– Sie mag es nicht im Gesicht eingecremt zu werden und Sonnenhüte sind ihr ein Gräuel.

– Im Babybecken im Schwimmbad läuft sie die Rutsche hoch, hangelt sich überall entlang und rennt gern einfach mal los, ohne sich um Wasser im Gesicht oder eventuelles Eintauchen zu kümmern.

– Sie quatscht den ganzen Tag. Dadada, bababa, hieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee? oder deda höre ich abr wohl am häufigsten.

– Sie hält mir Gegenstände hin, die ich benennen soll.

– Sie spielt „Ich geb dir, du gibst mir“-Spiele.

So viel mehr gibt es noch. Aber das soll als Gedächtnisstütze reichen.

Nur noch zwei Monate. Ich bin immer noch so unsicher wie vor zwei Monaten. Die kleine Perfektionistin ein Krippenkind? Wir werden sehen..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s